26.04.02 13:56 Uhr
 26
 

Bundesregierung bietet Industrie Versicherung gegen Terrorismus

Die Bundesregierung hat sich nach langen Verhandlungen mit der Industrie darauf geeinigt, dass im Falle terroristischer Anschläge eine Art Versicherung in Kraft tritt, die Schäden bis zu 10 Milliarden Euro übernimmt.

Demnach übernimmt der Staat die Haftung, wenn die jährlichen Schäden 3 Milliarden Euro überschreiten. Die Bundesregierung erhält für diese Versicherungsleistung ein 'marktübliches Entgelt' als eine Art Versicherungsprämie.

Die Unternehmen forderten diese Versicherungsleistungen, da sie die Terrorschäden nicht zu verantworten hätten.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Bundesregierung, Versicherung, Industrie, Terrorismus
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD-Politiker Björn Höcke will im Fall von Neuwahlen für Bundestag kandidieren
Türkei: Chefredakteur der Zeitung "Cumhuriyet" zu Gefängnisstrafe verurteilt
Studie: Wer wählte die AfD



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radioaktive Wolke über Europa: Greenpeace geht von vertuschtem "Atomunfall" aus
Tuttlingen: Ponys wurde von Unbekanntem Schweif abgeschnitten
Massive sexuelle Übergriffe im Skisport der 70er: "Wir waren ja Freiwild"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?