26.04.02 13:56 Uhr
 26
 

Bundesregierung bietet Industrie Versicherung gegen Terrorismus

Die Bundesregierung hat sich nach langen Verhandlungen mit der Industrie darauf geeinigt, dass im Falle terroristischer Anschläge eine Art Versicherung in Kraft tritt, die Schäden bis zu 10 Milliarden Euro übernimmt.

Demnach übernimmt der Staat die Haftung, wenn die jährlichen Schäden 3 Milliarden Euro überschreiten. Die Bundesregierung erhält für diese Versicherungsleistung ein 'marktübliches Entgelt' als eine Art Versicherungsprämie.

Die Unternehmen forderten diese Versicherungsleistungen, da sie die Terrorschäden nicht zu verantworten hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Bundesregierung, Versicherung, Industrie, Terrorismus
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?