26.04.02 12:19 Uhr
 65
 

Tschernobyl: Alarmierende Steigerungsrate bei Krebserkrankungen

Tschernobyl und die Folgen: Der bislang schlimmste Unfall in einem Kernkraftwerk sorgt auch noch nach 16 Jahren für dramatische Spätfolgen.


Nach Angaben der ukrainischen Gesundheitsbehörden steige die Zahl der im Zusammenhang mit dem Super-GAU stehenden Krebserkrankungen immer noch an. Letztes Jahr gab es alleine 3.022 neue Fälle von Schilddrüsenkrebs.

Im Vergleich zur Neuerkrankungsrate von 1986 entspricht das einer Steigerung um mehr als das fünfundzwanzigfache.
2.100 Menschen, die im Jahr des Unglücks jünger als 18 waren, mussten seither an der Schilddrüse operiert werden.


WebReporter: Maxx Dax
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Krebs, Alarm, Steigerung, Tschernobyl
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?