26.04.02 12:14 Uhr
 145
 

al-Tawhid bereitete wahrscheinlich Anschlag auf Berliner Reaktor vor

Der Atomreaktor einer Berliner Forschungsstätte, des Hahn-Meitner-Instituts in Zehlendorf, wurde am 6. und 18.Oktober letzten Jahres von einem angeblich Aufnahmen von Golfplätzen machenden Kleinflugzeug längere Zeit überflogen.

Der zuständige Innensenator Körting gab an, dass die damals eingeleiteten Ermittlungen keinerlei terroristischen Hintergrund der beiden Insassen, einem deutschen Piloten und einem arabischen Passagier, ergeben hätten.

Der Deckname des Ermittlungsverfahrens sowie die Einschaltung der Bundesanwaltschaft im Rahmen des Paragrafen 129a lassen laut Tagesspiegel jedoch den Schluß zu, dass ein Zusammenhang mit der jetzt durchgeführten Großrazzia gegen al-Tawhid besteht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Anschlag, Reaktor
Quelle: www.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum
USA: Schauspieler und Cousin von George Clooney, Miguel Ferrer ist gestorben
Prozessauftakt im Fall Niklas: Hauptangeklagter streitet alles ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tabuthema: Afterjucken, Afternässen und Afterschmerzen
Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?