26.04.02 11:58 Uhr
 66
 

Immer mehr Menschen kaufen sich eine Brille in der Tankstelle

Zwischen drei und 3,5 Millionen Menschen haben sich im letzten Jahr eine Fertigbrille an der Tankstelle oder im Supermarkt gekauft, das berichtete der Geschäftsführer des Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA), Joachim Goerdt.


Fertigbrillen mit einer sogenannten Korrekturwirkung werden seit Ende der 80er Jahre immer häufiger verkauft. Der Experte warnt jedoch vor dem Kauf einer Brille ohne Beratung vom Optiker. Solch ein Kauf ist ein gesundheitliches Risiko.

Die Fehlsichtigkeit könnten am besten die Fachleute wieder herstellen und nicht Fertigbrillen, die eine festgelegte Dioptriezahl haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Billybaer01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Tankstelle, Brille
Quelle: www.lifeline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick
Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sri Lanka: Knapp 150 Tote durch Monsun-Unwetter
Formel1/Großer Preis von Monaco: Vettel vor Teamkollege Räikkönen in Monte Carlo
Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?