26.04.02 11:58 Uhr
 66
 

Immer mehr Menschen kaufen sich eine Brille in der Tankstelle

Zwischen drei und 3,5 Millionen Menschen haben sich im letzten Jahr eine Fertigbrille an der Tankstelle oder im Supermarkt gekauft, das berichtete der Geschäftsführer des Zentralverbandes der Augenoptiker (ZVA), Joachim Goerdt.


Fertigbrillen mit einer sogenannten Korrekturwirkung werden seit Ende der 80er Jahre immer häufiger verkauft. Der Experte warnt jedoch vor dem Kauf einer Brille ohne Beratung vom Optiker. Solch ein Kauf ist ein gesundheitliches Risiko.

Die Fehlsichtigkeit könnten am besten die Fachleute wieder herstellen und nicht Fertigbrillen, die eine festgelegte Dioptriezahl haben.


WebReporter: Billybaer01
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Tankstelle, Brille
Quelle: www.lifeline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen
Institut warnt bei Grippe: Dreierimpfstoff wirkt nur bedingt
Großbritannien: Mann landet in Krankenhaus, weil er sich bei Niesen Nase zuhielt



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?