26.04.02 14:25 Uhr
 587
 

Wundgarn, das die Wunde von selber schließt

Forscher in Aachen haben mit ihren amerikanischen Kollegen ein Wundgarn entwickelt, das sich selber verknotet. Dies ist natürlich sehr hilfreich in allen Bereichen der Chirurgie.

Das Garn wird einfach neben die Wunde ganz locker angebracht und anschließend erwärmt. Durch die Wärme zieht sich der Garn so zusammen, das er sich selbst verknotet.

Das Garn zieht sich dann so lange zusammen bis die Wunde optimal verschlossen ist. Das Garn ist aus einem speziellen Kunststoff, der ein sogenanntes Formgedächtnis hat. Je nach Temperatur nimmt der Garn dann die vorher festgelegte Form an.


WebReporter: derbstyleMc
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wunde
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?