26.04.02 11:46 Uhr
 784
 

Und Tschüss: "Luder" sind nicht mehr gefragt

'Luder' - selten ging ein anderes Wort im vergangenen Jahr derart häufig durch die Boulevard-Medien. Egal, ob Boxen- oder Teppich-Luder - Jenny Elvers & Co. waren schwer gefragt.

Jetzt aber ist es vorbei mit dem 'Luder'-Trend: Die 'Luder-Liga' sei 'mausetot', so 'Max'-Chefredakteur Christian Krug. Ariane Sommer hat ihre TV-Sendung einstellen müssen, Verona Feldbusch versucht sich gerade am Comeback - mehr schlecht als recht.

Auch Nadja Abdel Farrag alias 'Naddel' schafft's nicht mehr in die Schlagzeilen. Von Ludern jedenfalls haben die Deutschen derzeit genug - wenngleich die Rolle von der sexuell offensiven Frau durchaus ihren Reiz hatte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Dosenbier
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Luder
Quelle: dpa.azm.zet.net

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zürich: Mädchenname "J" abgelehnt - Ein Buchstabe ist zu wenig
Berlin: Eltern wehren sich gegen homosexuellen Kindergärtner
Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Burger King verkauft jetzt Zahnpasta mit Burger-Geschmack
"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?