26.04.02 11:07 Uhr
 385
 

Mohrrüben im Test - Ergebnis fast alle mangelhaft bis ungenügend

Eine Untersuchung hat ergeben, dass die Mohrrüben nicht immer gesund sind. Sie enthalten neben den Vitaminen, Ballaststoffen und Betacarotin auch zusätzlich noch Gifte.

Eine aktuelle Untersuchung zeigte, dass verbotene Spritzgifte und Pestizide in den Möhren mit enthalten waren. Es wurden insgesamt 30 verschiedene Käufe italienischer und spanischer Rüben getätigt. Nur sechs waren unbedenklich, 13 sogar mangelhaft bis ungenügend.

Die gefundenen Stoffe können Krebs erregen, heißt es und würden die in Deutschland zulässigen Werte deutlich überschreiten. Deshalb wird geraten, dass man lieber im Bioladen oder zum Händler des Vertrauens gehen sollte, um dort die Möhren zu kaufen.


WebReporter: Christian Tiesch
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Test, Ergebnis
Quelle: www.medicaltribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Wegen Orkan "Friederike" kommt Baby mit Telefonanleitung in Auto zur Welt
Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?