26.04.02 10:23 Uhr
 23
 

Bundestag erlaubt Stammzellen-Import

Der deutsche Bundestag erlaubt nun den Import embryonaler Stammzellen unter strengen Auflagen. Bei der Abstimmung wurde der Fraktionszwang aufgehoben, um eine Entscheidung nach dem Gewissen zu erhalten.

Das neue Gesetz erlaubt den Import bereits existierender Stammzellen für wichtige Forschungsprojekte, die keine alternative Forschungsmethode einsetzen können. Dabei wird die Produktion von Stammzellen zu Forschungszwecken weiter abgelehnt.

Die Einfuhrerlaubnis gilt nur für solche Stammzellen, die vor dem 01. Januar 2002 hergestellt wurden. Damit soll verhindert werden, dass im Ausland Anreize zur Tötung weiterer Embryonen geschaffen werden. Das Gesetz sieht bei Verstößen eine Freiheitsstrafe vor.