26.04.02 09:07 Uhr
 933
 

Kann Kirch-Konzern wieder hoffen?

Die Minderheitsaktionäre Berlusconi, Murdoch, Invest Capital Research, Rewe Gruppe und Prinz Al Waleed sollen bereit sein, an einer Kapitalerhöhung (800 Millionen Euro) mitzuwirken.

Deren bisherige Ablehnung war bei den Banken mit Verärgerung aufgenommen worden und hatte eine Sanierung verzögert.
Als Bedingung stellen sie allerdings die komplette Abtrennung des Kirch-Konzerns vom TV-Sender Premiere.

Eine weitere Forderung ist die vollständige Durchsichtigkeit des Kirch-Konzerns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzern
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Weltgrößter Zementhersteller bezahlte Terrorgruppen in Syrien
Nach Referendum wirbt Türkei wieder um Wirtschaftshilfe aus Deutschland
Nach Frankreich-Wahl: Dax schießt auf einen neuen Rekordstand



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut
USA: Mann erhält durch Simulator Wehen und hält nur 20 Sekunden durch
Bundespräsident Steinmeier empfängt Nordkoreas Botschafter: "Kritisches Gespräch"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?