26.04.02 09:07 Uhr
 933
 

Kann Kirch-Konzern wieder hoffen?

Die Minderheitsaktionäre Berlusconi, Murdoch, Invest Capital Research, Rewe Gruppe und Prinz Al Waleed sollen bereit sein, an einer Kapitalerhöhung (800 Millionen Euro) mitzuwirken.

Deren bisherige Ablehnung war bei den Banken mit Verärgerung aufgenommen worden und hatte eine Sanierung verzögert.
Als Bedingung stellen sie allerdings die komplette Abtrennung des Kirch-Konzerns vom TV-Sender Premiere.

Eine weitere Forderung ist die vollständige Durchsichtigkeit des Kirch-Konzerns.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mister-security
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Konzern
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketplace-Händler werden von Amazon bei kleinsten Vergehen gesperrt
Ratingagentur Moody´s stuft Kreditwürdigkeit Chinas herab
Erstes Luxushotel auf Kuba eröffnet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?