26.04.02 08:56 Uhr
 259
 

Mann rief die Polizei - zwei Wochen später kam sie erst

Ein verängstigter britischer Mann rief am 11. April um 18:14 die Polizei. Rowdys lieferten sich beim Haus eines Nachbarn eine Schiesserei. Die Polizei kam jedoch erst zwei Wochen später am 24. April um 8:50.

Der 37 Jahre alte Busfahrer hatte beobachtet, wie vier Rowdys gegenseitig auf sich schossen. Dann schossen sie die Fenster des Nachbarhauses kaputt. Wie sich später herausstellte, schossen die Jugendlichen jedoch nicht mit scharfer Munition.

Der Mann glaubte, dass die Polizei schnell eintreffen würde. Als diese dann zwei Wochen später kam, dachte er schon gar nicht mehr an seinen Hilferuf. Ein Polizist sagte, dass sie soviel zu tun hätten. Es wäre Glück, dass sie überhaupt gekommen seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: itbabe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Woche
Quelle: www.thesun.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?