25.04.02 22:16 Uhr
 10
 

Viacom meldet Nettoverlust von 1,1 Mrd. Dollar

Der amerikanische Medienkonzern Viacom meldete heute für das vergangene Quartal einen Nettoverlust von 1,1 Mrd. Dollar oder 63 Cents je Aktie. Im Vorjahreszeitraum konnte noch ein deutlich kleinerer Verlust von 7 Mio. Dollar verzeichnet werden.

Begründet werden kann dieser enorme Verlust hauptsächlich mit einer vorgenommenen Goodwill Abschreibung auf die Tochtergesellschaft Blockbuster, die wegen einer Bilanzierungsänderung gemacht werden musste.

Abgesehen von dieser Abschreibung konnte das Unternehmen einen Gewinn von 367 Mio. Dollar oder 21 Cents je Aktie erzielen. Damit konnten die Erwartungen der Analysten in Höhe von 16 Cents je Aktie übertroffen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
Apple unterstützt den Kampf gegen AIDS
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?