25.04.02 22:16 Uhr
 10
 

Viacom meldet Nettoverlust von 1,1 Mrd. Dollar

Der amerikanische Medienkonzern Viacom meldete heute für das vergangene Quartal einen Nettoverlust von 1,1 Mrd. Dollar oder 63 Cents je Aktie. Im Vorjahreszeitraum konnte noch ein deutlich kleinerer Verlust von 7 Mio. Dollar verzeichnet werden.

Begründet werden kann dieser enorme Verlust hauptsächlich mit einer vorgenommenen Goodwill Abschreibung auf die Tochtergesellschaft Blockbuster, die wegen einer Bilanzierungsänderung gemacht werden musste.

Abgesehen von dieser Abschreibung konnte das Unternehmen einen Gewinn von 367 Mio. Dollar oder 21 Cents je Aktie erzielen. Damit konnten die Erwartungen der Analysten in Höhe von 16 Cents je Aktie übertroffen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Kartoffelchips werden knapp
Heimlich in Filialen getestet: McDonalds legt Fast-Food-Klassiker neu auf
Neuer "Pick-Up"-Schokoriegel mit Chili scherzhaft erst ab 16 Jahren freigegeben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?