25.04.02 22:16 Uhr
 10
 

Viacom meldet Nettoverlust von 1,1 Mrd. Dollar

Der amerikanische Medienkonzern Viacom meldete heute für das vergangene Quartal einen Nettoverlust von 1,1 Mrd. Dollar oder 63 Cents je Aktie. Im Vorjahreszeitraum konnte noch ein deutlich kleinerer Verlust von 7 Mio. Dollar verzeichnet werden.

Begründet werden kann dieser enorme Verlust hauptsächlich mit einer vorgenommenen Goodwill Abschreibung auf die Tochtergesellschaft Blockbuster, die wegen einer Bilanzierungsänderung gemacht werden musste.

Abgesehen von dieser Abschreibung konnte das Unternehmen einen Gewinn von 367 Mio. Dollar oder 21 Cents je Aktie erzielen. Damit konnten die Erwartungen der Analysten in Höhe von 16 Cents je Aktie übertroffen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Laut Commerzbank-Studie sind Wohnungen und Häuser zehn Prozent zu teuer
Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
Deutschlands größter Baukonzern Hochtief würde Mauer zu Mexiko bauen wollen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: Mann überfährt auf der Flucht zwei Polizisten - Beide Beamte tot
Lottoschein gefunden: Australier wird beim Autoputzen Millionär
Regensburg: Oberbürgermeister mit Kontaktverboten aus U-Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?