25.04.02 21:42 Uhr
 17
 

Humorvolle Bildhauerkunst und Pop-Art in Bremen

Von den Klassikern der Pop Art wie Robert Indiana bis zu jüngsten Vertretern der Gegenwartskunst reicht das Spektrum einer Ausstellung betont farbiger und amüsanter Bildhauerkunst, die jetzt im Bremer Gerhard-Marcks-Haus zu sehen ist.

Unter dem Titel „Pop Art und die zeitgenössische Bildhauerei“ zeigt die Ausstellung mit Witz und Ironie, was Künstler mit neuen bildhauerischen Materialien wie beispielsweise Kunststoff alles anstellen können.

Bereits am Eingang wartet ein ewig grinsender Amerikaner mit Anzug und Krawatte, den Nicholas Monro 1966 schuf, während weiter hinten eine von Katharina Frisch geschaffene Kunstmaus das Publikum animiert.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bremen, Art, Pop, Humor, Bildhauer
Quelle: www.weser-kurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Deuscthland": Eröffnung von Jan-Böhmermann-Ausstellung in Düsseldorf
Isländer Sigur­ður Hjartarson stellt 280 Penisse im Phallus-Museum aus
Pianist Justus Frantz trennt sich an Brotschneidemaschine Fingerkuppe ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition
Großbritannien: Mann erblindet wegen intensivem Orgasmus auf einem Auge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?