25.04.02 20:59 Uhr
 71
 

Der dritte Virustote, wachsende Sorge in Griechenland

Wie schon in SSN berichtet, verbreitet sich in Griechenland ein unbekanntes Virus, das durch eine Herzmuskelentzündung zum Tode führen kann. Alle Schulen und Universitäten wurden vorläufig geschlossen um Prävention zu betreiben.

Nach neuesten Erkenntnissen hat es einen weiteren Toten gegeben und die Zahl der diagnostizierten Fälle erhöhte sich auf 30. Verblüffend ist, dass die Erkrankungen gleichzeitig an verschiedensten Orten Griechenlands auftauchten.

Die U-Bahn verzeichnet weniger Passagiere und das Militär hat alle Manöver eingestellt. Symptome des Virus: Husten, Muskelschmerzen, Brustkorb- und Atemwegsschmerzen.
'Nur' einer von tausend soll eine Herzmuskelentzündung bekommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Griechenland, Virus, Sorge, Grieche
Quelle: www.morgenweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herten: Polizist wird mit Messer attackiert und erschießt den Angreifer
Mord an Kim Jong Uns Halbbruder: Verdächtigte glaubte an "Versteckte Kamera"
Hennef: Frau stillt mit 1,8 Promille im Blut ihr Baby



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lindsay Lohan fordert Rückhalt für Donald Trump: "Er ist der Präsident"
Zuschauer fielen bei Berlinale-Siegerfilm "On Body and Soul" in Ohnmacht
Schweden verlangt offizielle Erklärung von Donald Trump zu angeblichem Vorfall


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?