26.04.02 14:37 Uhr
 1.953
 

Wer als Mann häufig Sex hat, lässt den Sensenmann warten

Eine Studie in Bristol ergab nun, dass Männer, die desöfteren den Trieben freien Lauf lassen, seltener der allerletzte Herzschlag ereilt.

Die Studie an knapp 1000 Männern brachte zudem noch ans Licht, dass nur ein Mann von 580 durch eine Überanstrengung beim Sex den Löffel abgibt.

Außerdem sei es weiterhin bloß eine vage Mutmaßung, dass Sex den Körper stresse und somit das Schlaganfall-Risiko erhöhe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nachttigerin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mann, Sex
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ärztekammern: Mehr ärztliche Behandlungsfehler in 2016
Sterilisation: Vasektomie - Die Verhütung für Männer
Greenpeace-Test: Mindesthaltbarkeit bei Lebensmittel weit überschreitbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?