25.04.02 18:52 Uhr
 84
 

"w@ke up" ist laut Experten das neue "revolutionäre" Verkehrsinfosystem

Die Forscher des Fraunhofer-Instituts für Software- und Systemtechnik entwickeln derzeit ein laut National Geographic Deutschland 'revolutionäres Verkehrsinformationssystem'.

Das neue System heißt 'w@ke up' und wird gemeinsam mit Forschern der Uni Duisburg entwickelt. Das System soll für jeden Pendler individuell berechnen, wann er morgens aufstehen oder aus dem Haus gehen muss, um zeitig im Büro zu sein.

Dabei checkt 'w@ke' automatisch die allmorgendliche Route auf etwaige Staus, Verkehrsdichte etc. ab. Derzeit werden mit der Technik die Autobahnen Nordrhein-Westfalen abgedeckt, ein Ausbau ist aber denkbar.


WebReporter: Dosenbier
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Verkehr, Experte
Quelle: www.presseportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McLaren Senna - ein Rennwagen für die Straße
VW-Chef Matthias Müller fordert Diesel-Privilegien abzuschaffen
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigsburg/Baden-Württemberg: 17-jähriger Motorradfahrer wird 32 Mal geblitzt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft
Recklinghausen: Großbrand auf Schrottplatz - 1.000 Autowracks in Flammen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?