25.04.02 18:29 Uhr
 74
 

Eklat in London: Saudi-Botschafter preist Selbstmord-Attentäter

Für einen Eklat hat der saudi-arabische Botschafter in London gesorgt, der den palästinensischen Selbstmordattentätern ein Gedicht gewidmet hat. In diesem preist er ihren Tod, den sie seiner Meinung nach auf sich nahmen, 'um Gottes Wort zu ehren'.

Das inkriminierende Gedicht wurde in der Londoner Zeitung 'Al Hajat' publiziert und rief heftige Kritik seitens jüdischer Vertreter hervor. Auf diese reagierte der Botschafter mit einem offenen Brief auf der Homepage der saudi-arabischen Vertretung.

Er erweiterte darin seine Angriffe gegenüber dem Israelischen Staat und beschuldigte mehrere hohe Repräsentanten Israels des Terrorismus und des Mordes an palästinensischen Bürgern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gattopardo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: London, Selbstmord, Botschaft, Eklat, Attentäter, Botschafter
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mindestlohn-Gegner Andrew Puzder von Trump zum Arbeitsminister ernannt
Rom: Paolo Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
Angela Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meeresspiegelanstieg: Eis in Grönland droht, komplett zu verschwinden
USA: Mindestlohn-Gegner Andrew Puzder von Trump zum Arbeitsminister ernannt
Kurz vor Weihnachten: Amazon-Mitarbeiter streiken in zwei Versandzentren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?