25.04.02 18:27 Uhr
 15
 

Noble verlässt die Royal Shakespeare Company

Adrian Noble, seines Zeichens Geschäftsführer und künstlerischer Leiter der Royal Shakespeare Company, hat heute seinen Rücktritt mitgeteilt.
Er ist nicht bereit, seinen Vertrag zu verlängern. Noble ist bereits seit 12 Jahren Chef der Theatergruppe.

Als seine Nachfolger werden Sam Mendes oder Kenneth Branagh gehandelt.
Branagh ist einer der bedeutendsten englischen Shakespeare-Darsteller.
Während seiner 12-jährigen Tätigkeit reformierte Noble die Gesellschaft und rettete sie so vor dem Aus.

Sein geplantes Theaterdorf in Shakespeares Geburtsort Stratford-upon-Avon konnte er auf Grund massiver Proteste nicht verwirklichen.
Kritiker denken, dass Noble auf Grund des Erfolges von 'Chitty Chitty Bang Bang' aufhört, bei dem er Regie führt.


WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Royal, Shakespeare
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Unwort des Jahres 2017 ist "Alternative Fakten"
Papst Franziskus hat "wirklich Angst" vor drohendem Atomkrieg
Pulitzer-Preisträger: Donald Trump hatte Reden von Adolf Hitler auf Nachttisch



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?