25.04.02 16:30 Uhr
 2
 

Bristol-Myers Squibb mit Umsatz- und Gewinneinbußen

Das Pharma-Unternehmen Bristol-Myers Squibb Co. verbuchte im ersten Quartal 2002 einen Umsatzrückgang auf 4,3 Mrd. Dollar. Im Vorjahresquartal belief sich der Umsatz noch auf 4,7 Mrd. Dollar.

Der Gewinn vor Sondereffekten verringerte sich auf Jahressicht von 1,24 Mrd. Dollar oder 63 Cents je Aktie auf 875,0 Mio. Dollar oder 45 Cents je Aktie. Analysten hatten für das erste Quartal einen Gewinn von 43 Cents erwartet.

Das Unternehmen warnte, der Gewinn für das Gesamtjahr 2002 werde um 40,0 bis 46,0 Prozent unter dem Vorjahresergebnis liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Umsatz, Bristol
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen
PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?