25.04.02 14:57 Uhr
 25
 

Staatsanwältin gegen Transportminister: Absturz in Mailand Selbstmord?

Die bisherigen Untersuchungsergebnisse des Mailänder Flugzeugabsturzes beurteilen die zuständige Staatsanwältin und der italienische Transportminister unterschiedlich. Während letzterer einen Selbstmord sieht, schließt Bruna Albertini dies aus.

Sie gab jedoch am Mittwoch noch keine weiteren Details, die diese Schlußfolgerung untermauert hätten, bekannt. Pietro Lunadri stützt sich bei seiner Einschätzung ausweislich der Nachrichtenagentur ANSA allerdings nur auf bereits öffentlich Bekanntes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Selbstmord, Absturz, Mailand, Transport
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wolfenbüttel: Sportauto rast in Rettungswagen - 81-jähriger Patient stirbt
Lüneburg: Schülerin aus Syrien stürzt sich aus dem Fenster
USA: 3,4 Millionen Dollar für Paar - Unschuldig wegen Kindesmissbrauch in Haft



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Nach Pannen steht Videobeweis in Bundesliga vor dem Aus
FDP fordert neuen Rechtsstatus für Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisengebieten
Studie: Vitamin-B-Präparate erhöhen auch bei Nichtrauchern Lungenkrebsrisiko


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?