25.04.02 14:57 Uhr
 25
 

Staatsanwältin gegen Transportminister: Absturz in Mailand Selbstmord?

Die bisherigen Untersuchungsergebnisse des Mailänder Flugzeugabsturzes beurteilen die zuständige Staatsanwältin und der italienische Transportminister unterschiedlich. Während letzterer einen Selbstmord sieht, schließt Bruna Albertini dies aus.

Sie gab jedoch am Mittwoch noch keine weiteren Details, die diese Schlußfolgerung untermauert hätten, bekannt. Pietro Lunadri stützt sich bei seiner Einschätzung ausweislich der Nachrichtenagentur ANSA allerdings nur auf bereits öffentlich Bekanntes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Selbstmord, Absturz, Mailand, Transport
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank
Wegen rassistischer Videos - Werbeanzeigen auf Youtube eingefroren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?