25.04.02 11:36 Uhr
 300
 

Wettbewerbszentrale leitet Verfahren gegen mehrere Suchmaschinen ein

Ein Sprecher der Wettbewerbszentrale in Bad Homburg gab jetzt bekannt, dass man drei Suchmaschinen wegen unzureichender Kennzeichnung von Werbung abgemahnt hat.

Stein des Anstosses sind gekaufte Links in Suchergebnissen, die für Besucher oftmals nicht als solche erkennbar sind. So reiche es nicht aus, einen Hinweis auf den Vermarkter 'Overture' zu plazieren.

Dies sei aber zum Beispiel bei T-Online, freenet und Dino-Online der Fall.
Zu den abgemahnten Unternehmen wollte man sich nicht äussern. Man deutete jedoch an, dass weder Google noch AltaVista betroffen seien.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Wettbewerb, Verfahren, Suchmaschine
Quelle: www.intern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert
NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus
Messerattacke auf Polizisten: Hohe Haftstrafe für Safia S. gefordert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?