25.04.02 09:09 Uhr
 2.528
 

Schwarzes Loch: die Raumzeit um das Loch bewegt sich

Als der Astrophysiker Jon Miller mittels des ESA-Teleskops 'XMM-Newton' die Umgebung eines schwarzen Loches genauer unter die Lupe nahm, fiel ihm eine Besonderheit auf:
Die Aussendung der Eisenstrahlung verlief nicht wie üblich.

Statt in einem präzisen Zacken zeigte sie sich verwischt und breiter verteilt.
Die Ursache hierfür: Das Eisen liegt nah am Loch.
Austretende Photonen erleiden daher einen Energieverlust.
Miller erklärt das vereinfacht an einem konkreten Modell:

'Bei einem nicht-rotierenden Schwarzen Loch ist das so, als müsste das Photon eine Treppe hinauf.
Rotiert das Loch, dann müssen die Photonen quasi eine abwärts laufende Rolltreppe erklimmen, weil die Raumzeit sich auch bewegt.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schwarz, Loch, Schwarzes Loch
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?