25.04.02 08:46 Uhr
 15
 

WEB.DE plant Break-Even für das vierte Quartal

Das Internet-Service-Unternehmen WEB.DE erzielte im ersten Quartal 2002 ein Umsatzwachstum von 16,0 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 4,8 Mio. Euro.

Der Fehlbetrag bereinigt um Sonderaufwendungen ging auf Monatssicht um 54,0 Prozent auf 3,5 Mio. Euro zurück. Dies ist der niedrigste Verlustbetrag seit dem IPO. Durch die schlanke Kostenstruktur will WEB.DE den für das vierte Quartal geplanten Break-Even erreichen.

Die Aktien stiegen um 1,33 Prozent und schlossen bei 3,80 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

13-jährige Lisa: Russlanddeutsche soll von Deutschem missbraucht worden sein
Ex-US-Präsident George W. Bushs neuer Gemäldeband: Portraits verletzter Soldaten
Nordkorea: Fünf hohe Beamte wohl mittels Flugabwehrkanone exekutiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?