25.04.02 08:46 Uhr
 15
 

WEB.DE plant Break-Even für das vierte Quartal

Das Internet-Service-Unternehmen WEB.DE erzielte im ersten Quartal 2002 ein Umsatzwachstum von 16,0 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 4,8 Mio. Euro.

Der Fehlbetrag bereinigt um Sonderaufwendungen ging auf Monatssicht um 54,0 Prozent auf 3,5 Mio. Euro zurück. Dies ist der niedrigste Verlustbetrag seit dem IPO. Durch die schlanke Kostenstruktur will WEB.DE den für das vierte Quartal geplanten Break-Even erreichen.

Die Aktien stiegen um 1,33 Prozent und schlossen bei 3,80 Euro.


WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Haushaltsplan 2018: EU streicht mehr als 100 Millionen Euro für Türkei
Nach Steuerskandal: Sparkassenpräsident Georg Fahrenschon gibt Rücktritt bekannt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?