25.04.02 08:46 Uhr
 15
 

WEB.DE plant Break-Even für das vierte Quartal

Das Internet-Service-Unternehmen WEB.DE erzielte im ersten Quartal 2002 ein Umsatzwachstum von 16,0 Prozent gegenüber dem Vorquartal auf 4,8 Mio. Euro.

Der Fehlbetrag bereinigt um Sonderaufwendungen ging auf Monatssicht um 54,0 Prozent auf 3,5 Mio. Euro zurück. Dies ist der niedrigste Verlustbetrag seit dem IPO. Durch die schlanke Kostenstruktur will WEB.DE den für das vierte Quartal geplanten Break-Even erreichen.

Die Aktien stiegen um 1,33 Prozent und schlossen bei 3,80 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Stromausfall legt San Francisco teilweise lahm