25.04.02 08:11 Uhr
 264
 

Meeresschildkröten: Sie überlebten Dinosaurier, den Menschen wohl nicht

Meeresschildkröten gehören wohl zu den imposantesten 'Urtieren', sie bevölkern bereits seit über 150 Mio. Jahren unsere Erde. Doch dies könnte bald ein Ende haben. Von einst gezählten weit über 100.000 Exemplaren sind heute nur noch rund 40.000 übrig.

Den Anfang wird allen Anschein nach die Lederschildkröte, Dermochelys coriacea, machen.
Sie ist vor allem durch den größtenteils mit Treibnetzen betriebenen Schwertfischfang und der Zerstörung ihrer Nistplätze akut vom Aussterben bedroht.

Die Forscher zählen immer weniger Tiere, die zurück an ihren Geburtsort kommen um dort ihre Eier abzulegen.
An Mexikos Küsten beispielsweise wurden nur noch 5 % der ursprünglichen 1300 Tiere gesichtet.
In Malaysia waren es gerade mal noch vier Tiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mensch, Dinosaurier
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil
Forscher empfangen von nahem Stern merkwürdige Signale



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?