25.04.02 07:27 Uhr
 243
 

Verrechnet: Statt angenommenen 30 Mio. gibt es nur ca. sechs Millionen Insektenarten

Wie die Fachzeitschrift Nature in ihrer neuesten Ausgabe berichtet, saß man bisher bei der Berechnung der weltweiten Artenvielfalt von Insekten einem grundlegenden Fehler im Rechenmodel auf.

Man ging davon aus, dass die verschiedenen Insektenarten größtenteils aus 'Spezialisten'
bestehen; sie sich also nur von einer bestimmten Pflanze ernähren.
Von der Häufigkeit dieser Pflanze wurde dann auf die Häufigkeit der Insekten geschlossen.

Ergebnis: 30 Millionen Insektenarten.
Eine neue Studie ergab allerdings, dass sich die meisten Insektenarten nicht von einer sondern von verschiedenen Pflanzen ernähren, damit lässt sich rückschließend ihre Population auf vier bis sechs Millionen schätzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kalef
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Million, Insekt
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?
Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hof: Zwei 21-Jährige wegen Vergewaltigung von Mitbewohnerin zu Haft verurteilt
Vorlage für Film "Die Fälscher": Holocaust-Überlebender Adolf Burger verstorben
Punkte in Flensburg jetzt jederzeit online einsehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?