25.04.02 07:23 Uhr
 134
 

Fußball und Bier statt Wischmob: Hausmänner leben kürzer

Eine Meldung, die die Emanzipation nicht brauchte: Männer, die sich nicht an die traditionellen Vorstellungen eines männlichen Lebens halten, haben nicht so lange zu leben. Eine schlechte Botschaft für Hausmänner.

Die Zehnjahres-Sterberate ist bei ihnen um 82% höher als bei ihren berufstätigen, 'normal' lebenden Geschlechtsgenossen. Herzkrankheiten sind eine häufige Todesursache, wenn der Mann wenig soziales Prestige und ein geringes Einkommen besitzt.

Bei Frauen umgekehrt: Das Risiko einer Herzkrankheit ist bei Karrierefrauen dreimal so groß wie bei Hausfrauen. Die Studie zeigt: Abweichungen von traditionellen Normen wirken sich negativ auf die Gesundheit aus.


WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fußball, Bier
Quelle: warp6.dva.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Alkoholmissbrauch erhöht stark die Demenzanfälligkeit
Studie: Je älter die Mutter bei der Geburt desto kinderloser die Töchter
Mexiko: In längster Unterwasserhöhle der Welt 15.000 Jahre alte Knochen gefunden



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Deutscher Bundestag: Özdemir zerlegt AfD für Yücel-Antrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?