24.04.02 18:00 Uhr
 14
 

Blair ruft zum offensiven Kampf gegen Rassismus auf

In einem Interview am heutigen Mittwoch hat der britische Premierminister für ein europaweites gemeinsames Vorgehen gegen das Übel des Rassismus und Rechtsradikalismus aufgerufen. Dieser Kampf müsse auf allen gesellschaftlichen Ebenen stattfinden.

Der Erfolg der kleingeistigen und widerwärtigen Politik des französischen Politikers Le Pen machte nur zu deutlich, dass die Demokraten dem Populismus die Stirn bieten müssen, so Blair.

Er rief auch seine Landsleute dazu auf, nicht von den in Britannien anstehenden Wahlen fernzubleiben, denn dies würde den Extremisten nützen.
Ein Erstarken der rechtsradikalen Partei BNP (British National Party) hielt er für sehr unwahrscheinlich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KyperA1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Kampf, Rassismus
Quelle: uk.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump
"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Entführer fordern Lösegeld für deutsche Archäologen
Russland: Hype um Trump weicht der Ernüchterung
Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?