24.04.02 17:16 Uhr
 258
 

Bei Demo gegen Israel: Sprengstoffattrappen an Kinder gebunden

Ein Demonstrationsteilnehmer der am 13. April bei einer Kundgebung gegen Israel teilgenommen hatte, wurde jetzt, nach einigen Tagen Suche, identifiziert. Bei dem Gesuchten handelt es sich um einen 33-jährigen Palästinenser.

Ihm wird vorgeworfen, dass er bei dem Demonstrationszug seinen Kindern Sprengstoffattrappen am Körper befestigt hat. Diese Attrappen waren für die Zuschauer des Zuges deutlich sichtbar. Darüber informierte ein Justizsprecher am Mittwoch.

Mit der Vorgehensweise hat er die Sprengstoff-Attentate in Israel durch Palästinenser offensichtlich gutgeheißen. Von dem Palästinenser wurden die Personalien festgestellt und eine Akte angelegt. Dann durfte er wieder gehen.


WebReporter: Schwarze Dame
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Demo, Sprengstoff
Quelle: www.berlinonline.de


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?