24.04.02 17:12 Uhr
 166
 

Mann gibt fünfjährigem Sohn bei Playstation-Sitzungen Kokain

Um seine Leistung bei Playstation Wettbewerben zu verbessern, gab ein 45 Jahre alter Mann aus Mailand seinem Sohn Kokain. Restkokain konnte in den Haaren des Kindes nachgewiesen werden.

Der Sohn hatte der Mutter erzählt, dass sein Vater, den er immer nur einmal in zwei Wochen sieht, ihm die Drogen gegeben hatte. Das streitet dessen Anwalt jedoch ab.

'Mein Sohn kam von seinem Vater immer sehr nervös zurück und konnte nicht richtig schlafen. Er sagte, sein Vater hätte ihm weißes Puder gegeben, damit er besser Playstation spielt', erklärte die Mutter.


WebReporter: kleiner Pisskopf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Sohn, Kokain, Sitzung
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Flüchtling aus Syrien onanierte vor kleinen Mädchen in Straßenbahn
Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?