24.04.02 16:52 Uhr
 31
 

"Intelligente" Warenwirtschaft - Produkt meldet sich aus dem Regal

Egal um was es sich für ein Produkt handelt, es soll melden, wenn es das letzte im Regal ist. Der Lieferant dieses Produktes erhält die Meldung und liefert automatisch nach. Diese Technik wollen jetzt Intel, SAP und die Metro AG entwickeln.

Klingt utopisch, soll aber bald alltäglich werden, wenn es nach den strategischen Partnern dieses Projekts geht.
Das Produkt wird mit einem Etikett versehen, das mit einem Chip sowie Antenne ausgestattet ist, und Signale an den Lieferanten versendet.

In einer Sammelstelle werden dann die Daten auf Herkunft, Haltbarkeit und möglichen Liefertermin hin überprüft.
Das ganze soll die Kosten der Warenwirtschaft senken und könnte durchaus Auswirkungen auf den Handel haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrafikWelt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, Produkt, Regal
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wahrscheinlich neue LTE-Fritz!Box (6890) zur IFA
Vorbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Barack Obama bricht mit Tweet über Charlottesville Twitter-Rekord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?