24.04.02 16:38 Uhr
 33
 

F1: BAR-Cheftechniker gibt zu: "Unser Auto ist teilweise furchtbar"

Er ist erst vor einem Monat vom Williams-Team zu BAR gewechselt, doch scheinbar ahnt er schon jetzt, wieviel Arbeit vor ihm liegt: 'Offen gesagt, unser Auto ist teilweise furchtbar', so Geoffrey Willis.

Verantwortlich für die mangelnde Konkurrenzfähigkeit des Autos sei nicht eine einzelne Ursache. Vielmehr sei es insgesamt zu schlecht, kein Teilbereich sei im Vergleich zu anderen Teams auf Spitzenniveau, einige sogar 'einfach schrecklich'.

Willis sieht nun seine Aufgabe darin, aus den Fehlern seines Vorgängers zu lernen und so das Auto für 2003 von vorne bis hinten wettbewerbsfähig werden zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kaotic
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Auto
Quelle: www.itv-f1.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Fußball: Werder Bremen verpflichtet tschechischen Nationaltorhüter Jiri Pavlenka
Arturo Vidal vor Confed-Cup-Halbfinale: "Ronaldo existiert für mich nicht"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?