24.04.02 13:51 Uhr
 62
 

Der erste Afrikaner im All

Morgen startet die Sojus-TM-Rakete von Baikonur aus zu einem Flug zur ISS. Neben einem russischen und einem italienischen Raumfahrer nimmt das zweite Mal in der Geschichte der Raumfahrt ein 'Tourist' an einem Flug teil. Sein Name: Mark Shuttleworth.

Er ist zugleich der erste Afrikaner im All. Der 28-jährige Südafrikaner zahlte 20 Mio US-Dollar. Voraussichtlich am Samstag wird er die ISS betreten, wo sich die Crew zehn Tage lang aufhalten wird. Shuttleworth will aber nicht nur Tourist sein.

Er will für südafrikanische Forscher in der Schwerelosigkeit Versuche mit Stammzellen machen.
Shuttleworth kam über das Internet zu Ruhm und Reichtum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Afrika
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

3D-TV: LG und Sony verabschieden sich von der 3D-Technik
Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?