24.04.02 13:51 Uhr
 62
 

Der erste Afrikaner im All

Morgen startet die Sojus-TM-Rakete von Baikonur aus zu einem Flug zur ISS. Neben einem russischen und einem italienischen Raumfahrer nimmt das zweite Mal in der Geschichte der Raumfahrt ein 'Tourist' an einem Flug teil. Sein Name: Mark Shuttleworth.

Er ist zugleich der erste Afrikaner im All. Der 28-jährige Südafrikaner zahlte 20 Mio US-Dollar. Voraussichtlich am Samstag wird er die ISS betreten, wo sich die Crew zehn Tage lang aufhalten wird. Shuttleworth will aber nicht nur Tourist sein.

Er will für südafrikanische Forscher in der Schwerelosigkeit Versuche mit Stammzellen machen.
Shuttleworth kam über das Internet zu Ruhm und Reichtum.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: A.C.K.2001
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: All, Afrika
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?