24.04.02 12:49 Uhr
 250
 

Berlin: Hat Polizei Juden unauffälliges Verhalten empfohlen ?

Wie der israelische Armeerundfunk meldet, sollen Berliner Polizeimitarbeiter jüdischen Bewohnern der Stadt empfohlen haben sich in der Öffentlichkeit möglichst nicht als Juden zu erkennen zu geben, z.B. durch Tragen eine Kopfbedeckung.

Diese Meldungen werden von den Berliner Polizeibehörden auf das schärfste zurückgewiesen.
Matthias Prange, Sprecher der Polizeibehörde, warf dem israelischen Militärsender indirekt bewusste Falschberichterstattung vor.

Die von dem israelischen Militärsender benannte Person, L. Zunman, wäre nicht Mitglied der Berliner Polizei, so Prange.
Der Berliner Rabbi Y. Teichler sagte, er werde nicht verheimlichen, dass er Jude sei.


WebReporter: KyperA1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Polizei, Berlin, Verhalten
Quelle: www.iol.co.za

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
FDP plant Verfassungsklage im Falle von beschränktem Soli-Abbau
Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?