24.04.02 09:48 Uhr
 364
 

Krebs wird durch Alkohol gefördert

Es stellte sich heraus, dass die Tagesmengen von 40 Gramm Alkohol bei Männern und 20 Gramm bei Frauen nicht mehr unbedenklich sind. 'Ein risikofreies Alkoholtrinken gibt es nicht', so Professor Manfred Singer von der Universität Heidelberg.

Alkohol ist und bleibt ein Zell- und Nervengift und ist mit Ausnahme des Herzens für die anderen Organe schädlich. Durch die Förderung von freien Radikalen kann das Erbgut geschädigt werden.

Krebs erregende Nitrosamine werden durch den Alkohol gefördert. Alkohol ist ein organisches Lösungsmittel, somit erleichtert es den Giftstoffen, in die Zellen einzudringen.


WebReporter: Hennis der 1.
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol, Krebs
Quelle: www.xeeyo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher: Extreme Diät kann Typ 2 Diabetes wieder heilen
Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg: Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?