24.04.02 09:45 Uhr
 2.220
 

Harry Potter Fans brauen "Zaubertrank" und vergiften 23 Mitschüler

Kaum ist der vierte Teil der Harry Potter Serie in Russland erschienen, schon versuchen sich Schüler am Brauen von Zaubertränken und vergiften damit ihre Mitschüler.

Im Labor einer Schule wurde Kupfersulfat entwendet. Einen Zaubertrank nach Potter-Manier wollten die Schüler daraus brauen. Diesen verabreichten sie jüngeren Mitschülern. Das Resultat: 23 Kinder mussten mit Vergiftungsverdacht ins Krankenhaus.

Den Kindern geht es mittlerweile wieder besser.

Die Polizei ermittelt jedoch in dem Fall und erhebt schwere Vorwürfe gegen die Schule. Die Chemikalien seien nicht ausreichend vor dem Zugriff durch Schüler gesichert.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Harry Potter, Mitschüler, Zauber
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wandelte Manuskript in Halloween-Kostüm um
London: "Harry Potter"-Theaterstück wird neun Mal prämiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling entschuldigt sich für falschen Trump-Tweet
"Harry Potter"-Autorin J. K. Rowling wandelte Manuskript in Halloween-Kostüm um
London: "Harry Potter"-Theaterstück wird neun Mal prämiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?