24.04.02 09:17 Uhr
 3
 

Lambda Physik: Umsatzstabilisierung und positives Ergebnis

Die Lambda Physik AG meldete am Mittwoch, dass sie im zweiten Quartal einen Umsatz von 25,3 Mio. Euro erwirtschaftet hat, was in etwa dem Niveau des Vorquartals entspricht. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies jedoch einen Rückgang von 34 Prozent.

Das EBIT betrug 0,8 Mio. Euro nach 6 Mio. Euro im Vorjahr. Der Überschuss belief sich auf 0,5 Mio. Euro, nachdem im ersten Halbjahr ein Verlust von 0,5 Mio. Euro erzielt wurde. Der Auftragseingang stieg von 15,3 Mio. Euro im Vorquartal auf 22,4 Mio. Euro. Die liquiden Mittel erhöhten sich von 28,2 Mio. Euro auf 35,7 Mio. Euro. Der Auftragsbestand lag Ende März 2002 bei 37,7 Mio. Euro.

Der Umsatz im Halbjahr betrug 51,1 Mio. Euro, womit er um 29 Prozent unter dem Vorjahreswert lag. Das EBIT wurde mit 0,5 Mio. Euro nach 11,5 Mio. Euro im Vorjahr ausgewiesen. Der Verlust belief sich auf 0,5 Mio. Euro bzw. 0,04 Euro pro Aktie im Vergleich zu einem Gewinn von 6 Mio. Euro bzw. 0,46 Euro pro Aktie im Vorjahr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz, Ergebnis, Physik
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus
Teilzeitarbeit in Deutschland immer beliebter - Vollzeit nimmt ab
Deutsche Fluggesellschaften erlauben wieder nur einen Piloten im Cockpit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?