24.04.02 08:51 Uhr
 2
 

Balda rutscht in die Verlustzone

Die Balda AG, ein Hersteller von Hochleistungskunststoffen, verbuchte im ersten Quartal mit 35,7 Mio. Euro einen Umsatz auf Vorjahresniveau.

Das EBITDA (Ergebnis vor Zinsen, Ertragsteuern und Abschreibungen) fiel von 6,6 Mio. Euro im Vorjahresquartal um 56,6 Prozent auf 2,9 Mio. Euro. Das EBIT sank auf einen Verlust von 1,8 Mio. Euro, nach einem EBIT-Gewinn von 3,9 Mio. Euro. Das Vorsteuerergebnis EBT beläuft sich auf einen Verlust von 3,2 Mio. Euro, nach 2,9 Mio. Euro im ersten Quartal 2001.

Der Fehlbetrag nach Steuern liegt bei 2,3 Mio. Euro oder 7 Cent je Aktie, nachdem im Vorjahreszeitraum ein Überschuss von 1,7 Mio. Euro oder 5 Cent ausgewiesen wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verlust
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Taiwanesischer Apple-Zulieferer Foxconn errichtet Fabrik in den USA
Berlin: Gut laufendes Café muss schließen - Kein Personal zu finden
Urteil: Banken dürfen nur tatsächlich verwendete SMS-TAN berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indonesien: Fußballfans prügeln aus Versehen eigenen Anhänger zu Tode
Fußball: FC Bayern München verliert erneut Spiel auf Asienreise
Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?