24.04.02 07:53 Uhr
 23
 

UN-Sicherheitsrat: Volle Kooperation von Israel gefordet

Die UN erklärte am Dienstag, dass sie nicht bereit sind Termin und benannte Personen des Ermittlungsteams, welches die Vorwürfe von Menschenrechtsverletzungen der israelischen Armee im Lager Jenin untersuchen soll, zu ändern bzw. auszutauschen.

UN-Generalsekretär K. Annan bot Israel jedoch in einer Unterredung mit dem israelischen UN-Gesandten Y. Lancry eine Erweiterung des UN-Teams um bestimmte Personen an.

Wie bei SSN bereits gemeldet, hatte Israel Änderungen an besagtem Team gefordert. Militär und Anti-Terrorismus Experten sollten nach Meinung Israels das Team erweitern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: KyperA1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, UN, Kooperation, Sicherheitsrat
Quelle: story.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?