24.04.02 00:46 Uhr
 42
 

Angehörige von Aidskranken werden in Thailand ausgestoßen

Ein großes Problem in Thailand ist, dass Angehörige von Aids-Kranken aus den Dörfern ausgestoßen und ihrem Schicksal überlassen werden.

Momentan sind in Thailand 1,5 Millionen Menschen HIV-positiv, 150.000 davon sind Kinder.

Die deutsche Organisation AidsTakeCare setzt sich für die AIDS-Opfer ein und bemängelt, dass es vor allem an Aufklärungsmaterial und Mutter-Kind Programmen fehlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HRill
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Thailand
Quelle: www.aidstakecare.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?