23.04.02 23:48 Uhr
 37
 

Versand von Medikamenten über Internet: DeutschePost bereitet sich vor

Bereits seit dem Jahre 1999 bereitet sich die Deutsche Post auf die Freigabe des Versandhandels mit Medikamenten vor. Die Post hofft durch die Freigabe einen Zuwachs von Paket- und Briefsendungen verzeichnen zu können.

Vor drei Jahren kaufte man einen zehnprozentigen Anteil an der schweizer Versandapotheke Mediservice - damit wolle man Erfahrungen im Versand von Medikamenten gewinnen. Solche Arten von Apotheken sind bereits in der Schweiz, Holland u. England erlaubt.

Ein Sprecher der Post: 'Wird der Internethandel mit Medikamenten in Deutschland freigegeben, sind wir bereit und in der Lage, in dieses Geschäft als Logistikpartner einzusteigen'.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sam Buka
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Internet, Medikament, Versand
Quelle: www.ftdlatestnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?