23.04.02 23:21 Uhr
 127
 

"Nehm hat versagt" - Schill fordert Rücktritt des Generalbundesanwalts

Der ehemalige Amtsrichter und jetzige Innensenator von Hamburg, Ronald Schill hat den Rücktritt des Generalbundesanwaltes Kay Nehm gefordert.


Schill wirft Nehm vor, die Ermittlungen des Bundeskriminalamtes vor dem 11.September 2001 bezüglich militanter islamistischer Strukturen in Deutschland und speziell in Hamburg nicht ernsthaft bewertet und weitere Ermittlungen abgelehnt zu haben.


Nehm habe daraus nichts gelernt. Nach dem Anschlag von Djerba sei sein Verhalten unbegreiflich gewesen, weil er keinen Haftbefehl gegen den kurzzeitig festgenommenen Verdächtigen in Deutschland erlassen habe, so der Vorsitzende der Schill-Partei.


WebReporter: Maxx Dax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Rücktritt, General
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Florida: Wegen Rede von Rechtsnationalist Richard Spencer Notstand ausgerufen
Sachsen-Anhalt fordert Abschaffung von ARD inklusive "Tagesschau"
Donald Trump soll über Vize gesagt haben, dass dieser Schwule "aufhängen will"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball-WM-Playoffs ausgelost: Italien muss gegen Schweden ran
Hamburg: Mann will Schlüssel aus Gully fischen und bleibt kopfüber stecken
Frankreich: Emmanuel Macron möchte Vermögenssteuer abschaffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?