23.04.02 19:24 Uhr
 52
 

Messerstecher von Leipzig: 14 Jahre Gefängnis und Psychiatrie

Nachdem ein Leipziger schon mehrfach für Vergehen mit einem Messer Bewährungsstrafen erhielt, wurde er nun vom Leipziger Amtsgericht zu einer Haftstrafe von 14 Jahren und Aufenthalt in einer Psychiatrie verurteilt.

Am 22. Oktober 2001 hat der Angeklagte in Leipzig mehrmals mit einem Messer auf eine Angestellte der Leipziger Wohnungsbaugesellschaft eingestochen, nachdem es zu Unklarheiten wegen Mietkautionsrückzahlungen kam. Die Frau überlebte schwer verletzt.

Der Aufenthalt in der Psychiatrie wird als Haft angerechnet; ob er die Psychiatrie jedoch jemals wieder verlässt, ist ungewiss, da seine Krankheit als 'nicht heilbar' eingestuft wird.


WebReporter: SuesseAngel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, 14, Leipzig, Messe, Messer, Psychiatrie, Messerstecher
Quelle: www.lvz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert
Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?