23.04.02 17:53 Uhr
 81
 

Duisburg: Folterten Eltern ihr dreijähriges Kind?

Erste-Hilfe-Sanitäter eilten am Montagmorgen in eine Wohnung in Duisburg, um einem dreijährigen Mädchen zu helfen, doch bei ihrer Ankunft war das Kind bereits tot. An seinem Körper wurden eindeutige Anzeichen für eine schwere Misshandlung entdeckt.

So hatte das Kind Verbrennungen, Prellungen und blaue Flecken, sowie Abdrücke von Gürtelschnallen. Es trug nur Windeln, als die Ärzte eintrafen. Die 22-jährigen Eltern hatten den Notruf aufgegeben. Inzwischen wurde Haftbefehl gegen sie erlassen.

Eine Obduktion zeigte, dass das Mädchen nicht an den Verletzungen verstarb. Die Eltern schweigen, gaben nur an, dass ihr fünfjähriger Sohn, nun dem Jugendamt übergeben, die Schwester verletzt habe. Dem Verdacht einer Vergiftung wird nun nachgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Eltern, Duisburg, Folter
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rätselhafter Fall: Als Flüchtling getarnter Bundeswehrsoldat lernte Arabisch
Rudolstadt: Betrunkene Mutter fährt zehnjährigen Sohn mit Auto herum
Disney-Star Michael Mantenuto nimmt sich mit 35 Jahren das Leben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Jimmy Wales gründet Anti-Fake-News-Plattform für faktenbasierten Journalismus
FDP-Parteitag: Christian Lindner hofft auf 100 Prozent


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?