23.04.02 17:53 Uhr
 81
 

Duisburg: Folterten Eltern ihr dreijähriges Kind?

Erste-Hilfe-Sanitäter eilten am Montagmorgen in eine Wohnung in Duisburg, um einem dreijährigen Mädchen zu helfen, doch bei ihrer Ankunft war das Kind bereits tot. An seinem Körper wurden eindeutige Anzeichen für eine schwere Misshandlung entdeckt.

So hatte das Kind Verbrennungen, Prellungen und blaue Flecken, sowie Abdrücke von Gürtelschnallen. Es trug nur Windeln, als die Ärzte eintrafen. Die 22-jährigen Eltern hatten den Notruf aufgegeben. Inzwischen wurde Haftbefehl gegen sie erlassen.

Eine Obduktion zeigte, dass das Mädchen nicht an den Verletzungen verstarb. Die Eltern schweigen, gaben nur an, dass ihr fünfjähriger Sohn, nun dem Jugendamt übergeben, die Schwester verletzt habe. Dem Verdacht einer Vergiftung wird nun nachgegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kind, Eltern, Duisburg, Folter
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bayern: 25-Jähriger nach Bluttat an zwei Senioren in deren Wohnung gefasst
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Lebenslange Haft für Raser: Polizeigewerkschaft findet Mordurteil begrüßenswert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Oberbürgermeister mit Kontaktverboten aus U-Haft entlassen
Elder Scrolls Morrowind - erster Gameplay Trailer online
Nintendo Switch Launch ohne Virtual Console


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?