23.04.02 16:15 Uhr
 106
 

Frau wollte ihren Säugling beim Baden ertränken

Gestern hat in Hannover eine Mutter versucht ihren zwei Monate alten Säugling während des Badens zu töten. Die 24-jährige Frau drückte den Jungen so lange unter Wasser, bis das Baby keine Lebzeichen mehr von sich gab.

Anschließend rief sie ihren Großvater an, und beichtet ihm die Tat.Dieser alarmierte umgehend die Polizei und den Notarzt, dem es dann gelang das Kind zu reanimieren. Bislang ist noch unklar, ob der Säugling diesen Mordversuch überlebt.

Als Motiv werden Wochenbett-Depressionen vermutet, an denen die junge Frau litt. Jetzt untersucht die Staatsanwaltschaft ob die Frau statt in die U-Haft, in eine Psychatrie eingewiesen wird.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Baden, Säugling
Quelle: www.neuepresse.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?