23.04.02 13:38 Uhr
 5
 

NSE Software erzielt Erfolg im Delisting-Verfahren, Aktie +10 Prozent

Die NSE Software AG gab am Dienstag bekannt, dass das Oberlandesgericht Frankfurt am Main ihrem Antrag auf Erlass einereinstweiligen Verfügung in Sachen Delisting stattgegeben hat. Das durch Rechtsanwalt Dr. Dohm (Kanzlei Mayrhofer & Partner) betreute Berufungsverfahren war damit erfolgreich.

Das Gericht hat abschließend angeordnet, dass NSE bis zum Abschluss des erstinstanzlichen Hauptsacheverfahrens am Neuen Markt verbleibt. Die Entscheidung im Hauptsacheverfahren bleibt deshalb abzuwarten. NSE geht jedoch nach heutigem Kenntnisstand davon aus, dass die Entscheidung in der Hauptsache der nunmehr getroffenen Gerichtsentscheidung entsprechen wird.

Die Aktie der Gesellschaft, die nicht mit einem zwangsweisen Ausschluss vom Neuen Markt aufgrund der von der Deutsche Börse AG angestrebten Änderung des Regelwerks rechnet, steigt in Frankfurt aktuell um 10,71 Prozent auf 0,62 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Aktie, Software, Erfolg, Verfahren
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen
Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heidelberger Todesfahrt: Polizei prüft falsche Tweets, Täter sei Flüchtling
Philippinen: Deutsche Geisel von Terrorgruppe Abu Sayyaf enthauptet
Deutsche Oscar-Hoffnung "Toni Erdmann" geht leer aus: Iranischer Film gewinnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?