23.04.02 12:25 Uhr
 439
 

Angst vor Raubkopien: Wirtschaft fordert Beschränkung privater Kopien

Anlässlich einer Anhörung des Bundesjustizministeriums zur neuen Urheberrechtsnovelle liefen zahlreiche Interessenverbände gegen die Möglichkeit Sturm, dass Kopien für Privatanwender in Zukunft pauschal möglich sein sollen.

Das Ministerium ist der Ansicht, dass diese Regelung letztendlich obsolet ist, da die Umgehung von Kopierschutzmechanismen strafbar sei. Die Verbände sehen das allerdings ganz anders und möchten privates Kopieren einschränken.

Unterschiedliche Stimmen gab es zu den Modalitäten für Vergütungspauschalen. Einige Vertreter sind der Meinung, dass die Einschränkung privater Kopien dies unnötig machen würde, andere halten dies für schlichtweg irrealistisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Wirtschaft, Angst, Kopie, Raubkopie, privat, Beschränkung
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?