23.04.02 12:15 Uhr
 634
 

Handball: Massenschlägerei im Europacup-Finale hat Nachspiel

Das Final-Hinspiel im Pokalsieger-Cup zwischen Ciudad Real aus Spanien und der SG Flensburg/Handewitt (31:22) wurde gegen Ende des Spiels von einer Massenschlägerei auf dem Spielfeld überschattet.

Die Kommission der Europäischen Handball-Föderation (EHF) wird nun die Unterlagen prüfen und bei Bedarf Konsequenzen ziehen. Unter anderem hatte Ciudads Coach Veselin Vujovic zwei Flensburger Spieler getreten.

'Es ist von unserer Seite keineswegs akzeptabel, dass ein Finale so abläuft. Dieses Spiel erfordert Disziplinarmaßnahmen', erklärte Geschäftsführer Michael Wiederer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stephanraab
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Europa, Finale, Handball, Masse, Massenschlägerei
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NHL-Playoffs: Leon Draisaitl siegt mit den Edmonton Oilers weiter
FC Bayern: Hoeneß ist angefressen - Nur ein Titel müsse Ausnahme bleiben
Fußballstar Zinedine Zidane ruft Landsleute auf, nicht Marine Le Pen zu wählen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?