23.04.02 15:52 Uhr
 72
 

Polizeibericht empört jüdische Gemeinde in Berlin

Laut Aussage der jüdischen Gemeinde in Berlin wurde von der Polizei der Hinweis gegeben, dass Juden sich nicht öffentlich als Juden zu erkennen geben sollen.

So sollten Juden keine Kennzeichen tragen, die sie als Juden kennzeichnen, da die Polizei nicht im Stande ist jeden einzelnen Juden zu beschützen. Dies meldete die israelische Tageszeitung 'Haaretz'.

Ein Polizeisprecher dementierte jedoch die Aussage mit dem Hinweis, dass der genannte Sprecher bei der Polizei nicht existiere.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AB_the_diablo
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Berlin, Jude, Gemeinde, Polizeibericht
Quelle: ticker.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?