23.04.02 11:23 Uhr
 1
 

VCL: Reduzierung der Verpflichtungen und Liquiditätszufuhr

Die VCL Film + Medien AG meldete am Dienstag, dass sie ihre Verpflichtungen nach intensiven Verhandlungen um weitere 50 Mio. Euro reduziert hat. Somit konnten im Geschäftsjahr 2001 bis heute ca. 160 Mio. Euro abgebaut werden. Ende November 2000 lagen die Verpflichtungen noch bei 194 Mio. Euro. Eine weitere Reduzierung der verbleibenden rund 34 Mio. Euro sind in Verhandlung.

Wie die Gesellschaft weiter mitteilte, erhielt sie eine substanzielleLiquiditätszufuhr aus der Rückführung von gegebenen Darlehen und der Veräußerung von Rechten, die im laufenden Monat erfolgten.

Die Aktie des Unternehmens, dessen Geschäfttätigkeit von der Insolvenz der Kirch Media Gruppe unberührt bleibt, schloss gestern bei 1,05 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verpflichtung, Reduzierung, Liquidität
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig
Aldi startet Online-Shop für Computer- und Konsolenspiele
Tesla, Google & Co. warnen vor künstlicher Intelligenz beim Militär



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?