23.04.02 11:13 Uhr
 1.486
 

USA: Oberstes Bundesgericht hebt möglicherweise 800 Todesurteile auf

Das Oberste Bundesgericht der Vereinigten Staaten ist gerade mit einer Revision beschäftigt, die sich auf 800 Todesurteile in neun Bundesstaaten auswirken könnte.

Die Verfassung der USA schreibt vor, dass Todesurteile nur in Prozessen mit Geschworenen ausgesprochen werden dürfen. In Arizona und acht weiteren Bundesstaaten sieht die Praxis jedoch anders aus: Die Todesstrafen wurden nur von Richtern verhängt.

Das Bundesgericht beschäftigt sich gerade mit einem solchen Fall. Sollte das Gericht zu der Entscheidung kommen, dass das Todesurteil verfassungswidrig ist, wären mit einem Schlag 800 Todesurteile nichtig.


WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Todesurteil, Bundesgericht
Quelle: story.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"
Herr Altmaier (CDU - Kanzleramtschef) empfiehlt statt AFD besser nicht zu wählen
Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?