22.04.02 22:15 Uhr
 247
 

Google und Yahoo! entfernen Seiten nach Abmahnung durch deutsche Bahn

Nachdem die Deutsche Bahn erfolgreich die Sperrung der 'Radikal'-Seiten in den Niederlanden erreichte, schickte sie postwendend Abmahnungen an die Suchmaschinen Google, Yahoo! und AltaVista mit der Aufforderung Links auf das Angebot zu entfernen.

Basis für die Abmahnungen ist die neue E-Commerce-Richtlinie, die besagt, dass Anbieter wie die Suchmaschinenbetreiber für illegale Inhalte haften, wenn sie von diesen Kenntnis haben.

Aufgrund der Sachlage sperrte zuerst AltaVista die Seiten. Kurz darauf zogen Google und Yahoo! nach und entfernten die Seiten ebenfalls.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stolly
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Google, Bahn, Yahoo, Seite, Abmahnung
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?